Kategorie-Archiv: Handel

Bitcoin-præmier er ekstremt høje, men alligevel er folk villige til at betale

Forestil dig, at du støder på et samlerobjekt, du ønsker. Du har lavet matematikken, og du ved, at det kun er et bestemt beløb værd, men alligevel vil sælgeren have en dobbelt eller tredobbelt pris. Vil du tage det? Vil du have denne samlerobjekt nok? Når det kommer til bitcoin, er folk angiveligt så desperate efter at få fat i valutaen, at de pludselig er villige til at betale næsten alt for at føje den til deres porteføljer.

Bitcoin-præmier er gennem taget
Bitcoin, verdens største kryptokurrency efter markedsværdi, har handlet for mere end $ 23.000 i de sidste par dage. Valutaen nåede et nyt rekordhøjt niveau tidligt i sidste uge og har været på en stabil rulle i nogen tid. Det er blevet skubbet som et værdibutik og som et hækningsværktøj i de seneste dage, hvor mange analytikere hævder, at det potentielt kan holde ens penge i tider med økonomisk strid.

Dette ser virkelig ud til at komme ind i folks underbevidste sind, da de fleste bitcoinhandlere pludselig er villige til at betale latterligt høje priser for valutaen. Virksomheder som Grayscale Bitcoin Trust opkræver for eksempel præmier så høje som 34 procent på nye bitcoin-enheder, og alligevel har dette ikke forhindret virksomheden i at skabe forretning.

Faktum er, at der er utrolig meget FOMO – frygt for at gå glip af – spredt over hele det økonomiske rum. Flere mennesker ser nu alt, hvad der er kryptorelateret, som en vare eller et produkt, de simpelthen ikke kan undvære. Desuden giver køb gennem mæglerfirmaer som Grayscale folk en chance for at investere i bitcoin uden at blive udsat for store risici. Således er de pludselig villige til at betale disse latterligt høje gebyrer og priser for at få bitcoin.

James Seyffart – en Bloomberg Intelligence ETF-analytiker – hævder i et nylig interview:

Svaret er ikke så simpelt som ‚giver det mening at betale for det?‘ I et vakuum. Det giver absolut ingen mening at betale denne præmie, men jeg synes, at et niveau af præmie er berettiget, og hvis du vil have adgang til bitcoin, er der virkelig ikke bedre muligheder.

Alt i alt er bitcoin steget med mere end 200 procent siden begyndelsen af ​​året, mens virksomheder som Grayscale har set de aktiver, de administrerer, vokse med cirka 40 procent.

Nate Geraci – præsident for ETF Store – mener, at tingene stadig er for sjusket, når det kommer til BTC-handel. Folks villighed til at betale denne form for præmier antyder en enorm burst i bitcoin- og kryptoefterspørgsel, og han mener, at regeringsorganer som SEC, der løbende nægter bitcoin-børshandlede fondsapplikationer (ETF) laver en kæmpe fejl.

Bitcoin price drop below key support can trigger filling the WEC gap by $9,700

The price of Bitcoin (BTC) fell sharply from UDS 11,823 to UDS 11,102 in the last 48 hours. While on a macro level, the digital asset remains in an uptrend, there appear to be three key factors behind the decline.

The presence of a crucial resistance level at USD 12,000, several whales taking profits and a new test of a major support area probably catalyzed the drop.

This Bitcoin whale sold BTC at a price of $12,000 after holding it for 2 years

Bitcoin fights in the $11,800 – $12,500 resistance zone
Since the first week of August, Bitcoin System has tried to break the resistance range of $11,800 to $12,500. Each of the five attempts to break the $12,500, $12,000 and $11,800 levels has resulted in strong rejections.

One possible reason that the USD 12,000 level has served as a difficult area of resistance for buyers is that it has been a historically relevant area of resistance. After February 2018 and July 2019, this is the third time in two years that BTC has tested this resistance zone.

A trader known as „DonAlt“ said that, while Bitcoin might recover, bass players have an easier time invalidating it than before. He said:

„You can find temporary relief here, but it still seems pretty heavy. Bearishers have an even easier time invalidating now than before, if the price exceeds UDS 11,760 at closing, BTC is likely to go higher. Until it does, I will assume it will go down.

Nash Livestreams Q4 2019, vierteljährliche Veranstaltung, informiert über den Bitcoin-Handel und Nash Pay

Nash veranstaltete kürzlich seine vierteljährliche Berichtsveranstaltung für das vierte Quartal 2019 , bei der es sich um eine Live-Streaming-Präsentation zum Thema Bauen und Iterieren handelte . Die Veranstaltung bot einen Überblick über die Fortschritte in den Bereichen angewandte Forschung, Sicherheit, Benutzererfahrung (User Experience, UX) und die Ankündigung des vorläufigen Starts von Nash Pay im zweiten Quartal 2020. Im Anschluss an die Präsentation nahmen die Nash-Gründer an einem Ask Me Any (AMA) teil ), Fragen von Community-Mitgliedern entgegennehmen.

Für frühere Quartalsberichte hat Nash jede Veranstaltung in einem anderen Land; Nash gab jedoch zu verstehen, dass künftige Veranstaltungen wahrscheinlich online stattfinden werden.

Infrastruktur

Im vierten Quartal 2019 implementierte Nash die Multi-Party-Berechnung (MPC), mit der Parteien, die sich nicht vertrauen, gemeinsame Berechnungen durchführen können, während ihre einzelnen Eingaben geheim bleiben. Laut Ethan Fast, Mitbegründer von Nash, kann der MPC den privaten Schlüssel des [Benutzers] in mehrere Komponenten hier aufteilen, sodass der Benutzer nur einen Teil davon kontrolliert, obwohl sich der gesamte Schlüssel an einem anderen Ort befindet. Auf diese Weise können wir Richtlinien durchsetzen, um die Sicherheit Ihres Kontos zu verbessern. “

Neben dem MPC implementierte das angewandte Forschungsteam von Fast dezentrale API-Schlüssel auf der Nash-Plattform. Mit den API-Schlüsseln können Partner von Liquiditätsanbietern und Market Makern – in Verbindung mit dem MPC – auf die Nash-Börse zugreifen, um dieselben Dienste mit denselben Geschwindigkeiten wie an zentralen Börsen anzubieten.

Tom Saunders, Mitbegründer von Nash, berichtete, dass Liquiditätspartner wertvolles Feedback zu den Anforderungen der APIs von Nash für die Kommunikation über den TypeScript-Client gegeben haben. Darüber hinaus berichtete das Saunders-Team über eine verbesserte Dokumentation für die Python-API sowie über eine implementierte Unterstützung für Raspberry Pi.

Schließlich konnte Nash die Kosten für die kontinuierliche Integration und die kontinuierliche Bereitstellung (Continuous Delivery, CI / CD) der Infrastruktur um 80% senken, was eine wichtige Initiative war. Das Team implementierte auch eine Reihe von Überwachungs- und Alarmierungswerkzeugen, mit denen Nash-Entwickler Probleme „aktiv suchen“ und lösen können.

Plattform

Im vierten Quartal 2019 brachte Nash das Exchange Minimum Viable Product (MVP) auf den Markt, das laut Mitbegründer Fabio Canesin „sehr wichtig“ für das Projekt war. Seit seiner Einführung hat sich das Team darauf konzentriert, die Stabilität der Plattform zu verbessern und die Anwendung neu zu gestalten, damit sie „sauberer und einfacher zu skalieren“ ist. Darüber hinaus hat Nash im letzten Quartal Videos veröffentlicht, die exemplarische Vorgehensweisen für die Verwendung der Nash-Anwendung enthalten und seine Hauptflüsse.

Als Nash sein MVP startete, war der Einsatz von Nash Token (NEX) verfügbar, es gab jedoch eine Beschränkung von 15 Einsätzen pro Benutzer. Hätte Nash zu diesem Zeitpunkt zugelassen, dass Benutzer mehr als 15 separate Einsätze machen, hätte der Benutzer die GAS-Gebühren der Neo-Blockchain für jeden zusätzlichen Einsatz zahlen müssen. Seit dem Start des MVP hat Nash einen neuen Einsatzvertrag integriert, mit dem Benutzer eine unbegrenzte Anzahl von Einsätzen erstellen können.

Schließlich integrierte Nash die Unterstützung für Bitcoin-Geldbörsen, die viele bewegliche Teile umfassten. Saunders führte ein Beispiel an, dass das Nash-Backend das Generieren und Überwachen von Adressen auf der Basis des 12-Wörter-Systems von Nash erforderte. Durch die Unterstützung von Bitcoin-Wallets konnten auch andere Bitcoin-basierte Wallets wie Litecoin und Bitcoin Cash integriert werden.

Zum Handel mit Bitcoin an der Nash-Börse sagte Saunders: „Wir betreiben den Bitcoin-Handel lokal im internen TestNet. Erwarten Sie, dass das Team es in den nächsten Wochen als Ganzes testen wird. “

bitcoin

App

Im November 2019 veröffentlichte Nash ein Update für seine mobile Anwendung, das Brieftaschenfunktionen hinzufügte, mit denen Benutzer ihr Portfolio überwachen sowie Assets senden und empfangen können. Nashs ursprünglicher Zielmarkt waren langfristige Token-Inhaber, die ihr digitales Vermögen in privaten Geldbörsen aufbewahren möchten.

Verbesserungen an der mobilen Anwendung mit Schwerpunkt auf UX, z. B. längere Sitzungszeiten, biometrische Anmeldung und ein Link für Zahlungsanforderungen, der über soziale Medien und Kommunikationsanwendungen freigegeben werden kann.

Darüber hinaus gab Canesin einen Überblick über Nashs vierstufigen Plan für die Bereitstellung der mobilen Anwendung. Der erste Schritt konzentrierte sich auf Identität und KYC, bei denen Benutzer eine mobile App herunterladen und sich für die Plattform registrieren mussten.

Der zweite Schritt, bei dem sich Nash gerade im Prozess befindet, konzentrierte sich auf die Implementierung von Wallet-Funktionen. Bisher hat Nash das Design und die Benutzeroberfläche der mobilen Anwendung basierend auf Feedback und Metriken, die die Plattformnutzung verfolgen, verbessert. Zukünftige Iterationen, sagte Canesin, „werden einen erheblich schnelleren Kontoerstellungsprozess ermöglichen, wobei die Samenüberprüfung und 2FA übersprungen werden.“

Im dritten Schritt wird die Zahlungsfunktion über Nash Pay implementiert. In der Präsentation gab Nash an, dass Nash Pay-Designs zu den bevorstehenden Ergebnissen gehören werden.

Der letzte Schritt beim Start der Nash-Mobilanwendung wird die Implementierung des Handels auf der Mobilanwendung umfassen.